Mehr erfahren
LBI Logo
LBI STUDIENGANG SEXUALPÄDAGOGIK

Leib – Bindung – Identität.
Entwicklungssensible Sexualpädagogik

Studiengang

Phil.-theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz
und Initiative Christliche Familie

Mehr erfahren

Entwicklungssensible Sexualpädagogik

Der Studiengang richtet sich an Erwachsene, die mit Kindern oder Jugendlichen arbeiten oder neue Einblicke in die Sexualpädagogik gewinnen möchten.

Entwicklungssensible Sexualpädagogik fördert Kinder und Jugendliche entsprechend ihrer persönlichen Gesamtentwicklung.

Mehr erfahren

Die drei Grundpfeiler

Leib

Ausdruck der Person.
Das eigene und das andere Geschlecht bejahen.

Bindung

Beziehungen je nach Entwicklungsstufe leben.

Identität

Person sein.
Frau sein. Mann sein.
Aus der Fülle leben.

Mehr erfahren

Eine elementare
Lebenskraft kultivieren

Sexualität in die Persönlichkeit zu integrieren, schafft die Grundlage für eine gelingende Beziehung.

Mehr erfahren

Welche Kompetenzen möchten Sie erwerben?

Der Studiengang Leib-Bindung-Identität ist transdisziplinär. Theologische und philosophische Anthropologie von Sexualität wird auf sexualwissenschaftliche und entwicklungspsychologische Inhalte bezogen. Eine solche Sexualpädagogik fragt, unter welchen pädagogischen Bedingungen und mit welchen Methoden die Heranwachsenden in ihrer sexuellen Entwicklung begleitet werden können, um als Erwachsene eine gelingende Sexualität und Partnerschaft zu leben. So entsteht eine Entwicklungssensible Sexualpädagogik, die über den Aufbau folgender Fähigkeiten vermittelt wird:

Icon Glühbirne

Gestaltung einer vom Kind und Jugendlichen ausgehenden entwicklungssensiblen Sexualpädagogik

Icon Werkzeugkoffer

Umsetzung einer philosophisch-theologischen Anthropologie in die sexualpädagogische Praxis

Icon Lupe

fundierte Auseinandersetzung mit aktuellen Fragen, Entwicklungen und Strömungen der Sexualpädagogik

Mehr erfahren

Studienplan

Der Studiengang Leib-Bindung-Identität besteht aus 8 Modulen,
die über zwei Jahre angeboten werden.

Alle Lehrveranstaltungen finden in Heiligenkreuz im Wienerwald statt.

Mehr erfahren

Lerne das Team kennen

Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz

Institut EUPHRat

Prof. em. für Religionsphilosophie und vergleichende Religionswissenschaft an der TU Dresden, Vorstand des EUPHRat Institutes, Heiligenkreuz


team_gams

Lic. theol. Corbin Gams MTh

Studienleiter

Mitarbeiter der „Initiative Christliche Familie“ der Österreichischen Bischofskonferenz, Leiter der Studiengänge „Theologie des Leibes“ und „Leib-Bindung-Identität“.


Margit Taschner

Assistenz

Kaufmännische Bankangestellte i.R.
Mitarbeiterin der Initiative Christliche Familie, Assistentin der Studiengänge „Theologie des Leibes“ und „Leib-Bindung-Identität“

Mehr erfahren
Mehr erfahren

Fragen?

An welchen Terminen findet der Studiengang statt?

Die Module des Studiengangs finden an folgenden Terminen statt:

1. Modul: 27. – 31. Oktober 2015
2.1. Modul: 04. – 06. Dezember 2015
2.2. Modul: 15. – 17. Jänner 2016
3.1. Modul: 26. – 28. Februar 2016
3.2. Modul: 01. – 03. April 2016
4. Modul: 08. – 12. Juni 2016

Welche Themen werden beim LBI behandelt?

  • Psychologische Grundlagen:
    innere und äußere Welten im Kindes- und Jugendalter; Hirnreifung,
    Bindung und Identitätsentwicklung.
  • Sexualwissenschaft:
    Konzepte der Entwicklung von Sexualität.
  • Medizin:
    Biologische Grundlagen der sexuellen Entwicklung und Reifung und medizinische Aspekte der Sexualität.
  • Pädagogik und Beratung:
    Didaktische und methodische Modelle im Rahmen Entwicklungssensibler Sexualpädagogik.
  • Philosophisch- theologische Grundlagen:
    Anthropologie der Person (Leiblichkeit, Liebe, Verantwortung, Schuld, Gemeinschaft)
    Theologie des Leibes
  • Didaktisch-methodische Aspekte:
    Zielgruppenorientierung, Selbstreflexion, Anleitung zur Entwicklung eigener sexualpädagogischer Entwürfe.

Für wen ist der Studiengang maßgeschneidert?

  • Personen, die aufgrund ihres haupt- oder nebenberuflichen Einsatzes in Kindergärten,
    Schulen, Ausbildungsstätten, Beratungsstellen, Jugendgruppen besondere Qualifikation und Kompetenz für eine (auch ergänzende) Entwicklungssensible Sexualpädagogik benötigen;
  • Personen, die Sexualpädagogik von einer entwicklungs- und wertorientierten Seite kennenlernen und weitergeben wollen;
  • Personen, die ihre jeweilige Ausbildung anthropologisch bereichern wollen.

Ist für den Studiengang Matura/Abitur bzw. Studienberechtigung verpflichtend?

Nein!
Es gibt zwei Möglichkeiten, den Studiengang zu absolvieren:

  • mit und ohne Matura/Abitur bzw. Studienberechtigung.
  • Die Teilnehmer ohne Matura/Abitur bzw. Studienberechtigung sind Gasthörer der Hochschule Heiligenkreuz.
  • Die Teilnehmer mit Matura/Abitur bzw. Studienberechtigung sind außerordentliche Studierende der Hochschule Heiligenkreuz. Diese Teilnehmer haben zudem die Möglichkeit, ECTS zu erwerben.

Welches Anforderungsprofil wird von Bewerbern erwartet?

Um die Ausbildung zum ausgebildeten Sexualpädagoge/ Sexualpädagogin LBI beginnen zu können braucht der Bewerber/die Bewerberin

  • einen abgeschlossenen Schulabschluss
  • einen abgeschlossenen Beruf oder eine Immatrikulation an einer Hochschule
  • eine Neigung und ein Talent zum Pädagogen
  • eine gute psychische, geistige und geistliche Gesundheit
  • ein authentisches Leben als Fundament
  • eine min. 2 jährige Erfahrung in der pädagogischen Arbeit mit Menschen
  • Ziel, wo das erworbene Wissen angewendet werden wird
  • Bereitschaft zum Mitdenken und Mitarbeiten

Dieses Profil kann eine Inspiration für den Motivationsbrief sein, der zusammen mit den anderen Bewerbungsunterlagen eingereicht wird. Ein Bekenntnis zum christlichen Glauben ist erwünscht.

Was ist für die Bewerbung erforderlich?

  • Ausgefüllter Bewerbungsbogen
  • Lebenslauf
  • Schulabschlusszeugnis
  • Höchstes Ausbildungs- bzw. Studienabschlusszeugnis
  • Motivationsschreiben mit Angabe des Bezuges zum christlichen Glauben

Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab?

Mail an lbi@christlichefamilie.at mit der Bitte um Zusendung der Unterlagen
Einreichung der Unterlagen bis 9. September 2015.

Bei positiver Bewertung Einladung zur Teilnahme am ersten Modul vom 27. – 31. Oktober 2015.
Um eine separate Anreise zu einem eigenen Aufnahmegespräch nach Heiligenkreuz zu vermeiden, werden beim ersten Modul die Aufnahmegespräche geführt. Am Ende des Moduls erhält jeder Interessent schriftlich ob er zum Studiengang zugelassen ist.

Was passiert beim Aufnahmegespräch?

Das Aufnahmegespräch ist ein Gespräch mit dem Rektor der Hochschule, der Leitung des LBI, dem für den Inhalt Verantwortlichen und ein bis zwei weiteren Personen, bei dem zum einen geklärt wird, ob der Studiengang das für die Bewerber bieten kann, was diese sich vorstellen und zum andern, ob die Bewerber dem Anforderungsprofil des LBI entsprechen.

Wie erfolgt die Leistungsbeurteilung?

  • Über jedes Modul ist eine Prüfung abzulegen.
  • Eine schriftliche Abschlussarbeit ist zu verfassen.
  • Das erfolgreiche Absolvieren des Studiengangs wird durch ein Abschlusszeugnis dokumentiert bzw. durch ein Zertifikat für ausgebildete Sexualpädagogen LBI.
  • Ein Praktikum ist vorgesehen.

Welchen Abschluss kann man erreichen?

Ausgebildeter Sexualpädagoge/ausgebildete Sexualpädagogin LBI.

Was wird an anderen Studieneinrichtungen angerechnet?

Die Phil.-theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz vergibt für die einzelnen
Module in der Regel zwei bis drei ECTS;
eine Anrechnung im Bereich eines philosophischen bzw. theologischen Grund- oder Aufbaustudiums wie auch im Bereich der Wahlfächer unterschiedlicher Fachrichtungen ist möglich. Über eine Anerkennung entscheidet die Studieneinrichtung, bei der um Anerkennung angesucht wird.

Kann man während des Studienganges einsteigen?

Da die einzelnen Module aufeinander aufbauen, ist ein Einstieg während des Studiengangs nicht mehr möglich.

Was kostet der Studiengang?

Die Teilnehmergebühr pro Modul beträgt 250€.
Die Teilnehmergebühr für Studenten pro Modul beträgt 220€.*
Die Teilnehmergebühr für Ehepaare pro Ehegatte und Modul 
beträgt 220€.

* Stipendien können bei finanziellen Härtefällen für immatrikulierte
Vollzeitstudenten in begrenztem Ausmaß gewährt werden. Dies ist dank
einer Spende möglich. Das Ansuchen mit Begründung richten Sie bitte an
Frau Taschner: lbi@christlichefamilie.at

Bei finanziellen Engpässen besteht auch die Möglichkeit zur Ratenzahlung.

Wer ist für diesen Studiengang verantwortlich?

Planung, Inhalt und Durchführung obliegt dem Träger Initiative Christliche Familie in Kooperation mit der Phil.-theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz/Wienerwald.
Studienleiter: Lic. theol. Corbin Gams MTh
Rektor der Hochschule: Prof. P. Dr. Karl Wallner OCist

Wo finde ich eine Kontaktperson?

Für weitere Informationen und Fragen wenden Sie sich bitte an Fr. Margit Taschner
lbi@christlichefamilie.at

Sind Informationen in gedruckter Form und als PDF-Datei verfügbar?

Sie können den Folder als PDF Datei hier herunterladen.

Gerne senden wir Ihnen gedruckte Folder zu. Melden Sie sich einfach bei uns: lbi@christlichefamilie.at.

Mehr erfahren
Der Leib, und nur er, kann das Unsichtbare sichtbar machen:
das Geistliche und Göttliche.

Johannes Paul II.

Die Moderne muß die Liebe als etwas viel Weiträumigeres denken, als sie es tut.

Romano Guardini