Jugendliche altersgerecht begleiten –
Entwicklungssensible Sexualpädagogik

Sendungsfeier der Absolventen des LBI

Die ersten Absolventen des Studiengangs „Leib-Bindung-Identität. Entwicklungssensible Sexualpädagogik“ erhielten am 06. Mai 2017 in Heiligenkreuz/Wienerwald ihr Diplom und wurden als Sexualpädagoge/Sexualpädagogin ESSP innerhalb eines Gottesdienstes vom Rektor der Hochschule Heiligenkreuz ausgesandt.

Nach 2 Jahren Studium, einem Workload von 220 Stunden Theorie und 100 Stunden reflektierter Praxis, haben die Absolventen die Qualifikation erworben, Kinder und Jugendliche in unterschiedlichen – auch schwierigen – Situationen zu begleiten, sie zu unterstützen und ihnen mit Rat und Tat, in Schule und Gruppen zur Seite zu stehen – gerade im Bereich ihrer Suche nach der eigenen Identität und ihrer aufkeimenden Geschlechtlichkeit.

Der Studiengang umfasst 9 Module und wird getragen von der Initiative Christliche Familie, der Hochschule Heiligenkreuz sowie dem Institut für dialogische und identitätsstiftende Seelsorge und Beratung e.V.
Er befähigt die Teilnehmer, Kinder und Jugendliche in ihrer sexuellen Entwicklung, den damit zusammenhängenden altersbedingten Fragen und Schwierigkeiten altersgerecht begleiten zu können, sodass seelischen Wunden und Verletzungen vorgebeugt werden kann.
Die Absolventen nehmen als kompetente Sexualpädagogen die Kinder und Jugendlichen in ihrer Entwicklung ernst, begegnen ihnen mit Achtung und Vertrauen und respektieren ihr Schamgefühl. So können sie die jungen Menschen zu reifen Persönlichkeiten erziehen, die später als Erwachsene eine gelingende Sexualität und Ehe leben und stabile Familien gründen können.

Die Bewerbungsfrist für den kommenden Studiengang läuft bis 09. September 2017.